Die Saison 2022

Hocketse auf dem Bouleplatz

Bei herrlichem Wetter und lockerer Atmosphäre fand unser "Hocketse" auf dem Bouleplatz statt.

Es wurden einige Runden Super Meleé gespielt und danach wurde wunderbar gegessen.

Ein rundum gelungener Sonntag.

5. Ligaspieltag

Der 5. und letzte Spieltag war erneut auf unserem Bouleplatz in Linkenheim. Um den Klassenerhalt zu sichern, mussten wir den ersten Spieltag gegen Karlsruhe gewinnen. Die sehr durchwachsene Saison bereitete uns großen Druck.

Nach den Tripletten stand es 1:1. Es war also alles noch offen. Lediglich eine Doublette konnte noch gewonnen werden. Die beiden anderen Spiele gingen deutlich verloren.

Leider hat ein sehr gutes Spiel gegen Ötisheim nicht gereicht um den Klassenerhalt zu sichern. Trotz einem 4:1 Sieg werden wir in die Bezirksliga absteigen.

Das Resumeé aus der Saison ist ernüchternd. Einige Spiele gingen unglücklich mit 2:3 verloren. Der unbedingte Siegeswille und der Biss hat womöglich gefehlt bei Zeiten "den Sack zu zumachen". Schauen wir auf das was kommt.

4. Ligaspieltag

Bei herrlichem Wetter fand der 4. Ligaspieltag in Straubenhardt statt.

Die erste Begegnung war gegen unsere Boulefreunde aus Durmersheim. Nach den Tripletten stand es 1:1. Vielleicht haben wir die Mannschaft unterschätzt, oder aber einfach nicht konzentriert genug gespielt. Es reichte mal wieder nicht den Sieg nach Hause zu holen. Es wurde nur eine Doublette gewonnen. Endstand 3:2 für Durmersheim.

 

Der 2. Spieltag konnte nur besser werden. Gegen Grünwinkel stand es nach den Tripletten 2:0 für uns. Mit guter Konzentration und Siegeswillen konnten noch 2 Doubletten gewonnen werden. Endstand für uns 4:1.

3. Ligaspieltag

Der 3. Ligaspieltag fand auf unserem Bouleplatz statt. Heimvorteil und pünktlich um 11.00 Uhr kam die Sonne raus. Alle Zeichen standen gut. Besser kann es eigentlich nicht sein.

Beide Spieltage durften wir heute gegen den BC Eggenstein bestreiten.

Im 1. Spieltag konnten die Tripletten gegensätzlicher nicht sein. Eine Triplette haben wir mit 13:0 gewonnen und eine 13:12 verloren. Die erste Doublette haben wir ebenfalls deutlich mit 13:0 gewonnen. Leider konnten wir in den anderen beiden Doubletten diese Leistung nicht abrufen und mussten und 2:3 geschlagen geben.

Im 2. Spieltag gingen wir mit 1:1 aus den Tripletten. Lediglich eine Doublette konnte noch gewonnen werden. Somit haben wir unser Heimspiel ohne Sieg beendet.

2. Ligaspieltag

Am 2. Spieltag standen die Begegnungen gegen Ötisheim und Ubstadt an. Nach zwei Tripletten stand es 2:0 für Linkenheim. Besser kann es eigentlich nicht losgehen. Wir müssten "nur" noch eine Doublette gewinnen, um den Spieltag für uns zu entscheiden. Leider hat es nicht sein sollen und wir haben alle 3 Doubletten abgegeben. Endstand 2:3.

Voller Motivation ging es dann ins nächste Spiel gegen unsere Boulefreunde aus Ubstadt. Wir fanden schlecht ins Spiel und nach den Tripletten stand es 2:0 für Ubstadt. Jetzt sollten wir alle Doubletten gewinnen, dass der Spieltag nicht verloren geht. Das Glück war nicht auf unserer Seite und somit haben wir den Spieltag mit 1:4 verloren.

1. Ligaspieltag 2022

Nach zweijähriger Zwangspause durch Corona, konnten am 24.04.2022 die ersten Spiele der Landesliga wieder starten.

Der langersehnte Spieltag oder auch die "Wasserspiele von Ötisheim", haben uns in der ersten Begegnung gegen Straubenhardt viel abverlangt.

Die Wetterverhältnisse, der Platz oder einfach noch nicht richtig warm? Man weiß es nicht... Beide Tripletten gingen verloren. Lediglich bei den Doubletten, konnten wir einen 13:0 Sieg verbuchen. Der Spieltag ging mit 1:4 verloren.

 

Für den 2. Spieltag gegen Rheinau musste eine andere Taktik her. Bereits nach den Tripletten stand es schon 2:0 für uns, was die Motivation trotz des anhaltenden Regens nochmal ansteigen ließ. Nach 3 spannenden Doubletten stand das Endergebnis mit 5:0 fest.

Mit einem guten Platz im Mittelfeld, fiebern wir dem zweiten Großspieltag in Rheinau am 14.05. entgegen.

 

Bei strahlendem Sonnenschein, fanden sich am 26.03.2022, 40 Boulespieler/innen, auf dem Gelände des Bouleclubs ein.

Wir haben zum traditionellen Hermann Cup eingeladen. Stolze 25 Mal wurde hier schon um den Pokal gespielt. War das Turnier anfänglich noch ein internes Turnier, so haben wir im Lauf der Jahre festgestellt, dass es kaum noch Tete à tete Turniere gibt, weshalb wir uns entschieden haben, ein offizielles Turnier daraus zu machen.

Tolle und spannende Partien konnte man beobachten. Gespielt wurden 4 Runden frei gelost. Am Ende standen folgende Spieler als Sieger fest:

1. Louis Trabert (BC Eisingen)

2. Philipp Schatz (BC Eisingen)

3. Walter Hohnhäuser (BC Eggenstein)

4. Torsten Landes (BC Straubenhardt)

5. Daniel Brecht (BC VR Graben-Neudorf)

Die interne Wertung für sich entscheiden, und somit den Pokal entgegen nehmen, durfte unser Abteilungsleiter Hermann Enenkel.

 

Die Saison 2020

24. Hermann-Cup am 07.03.2020

Richtig Glück mit dem Wetter hatten die angereisten 39 Teilnehmer*innen. Bei frühlingshaften Temperaturen machten die 4 frei ausgelosten Runden richtig Spaß. Die interne Wertung als bester Einheimischer konnte zum wiederholten Mal Hermann Enenkel für sich entscheiden.
Platzierungen:

  1. Herve Bodin Strasbourg
  2. Daniel Brecht BC VR Graben-Neudorf
  3. Hermann Enenkel TVL
  4. Werner Janzer Wilde 13 Stutensee
  5. Thorsten Landes BC Straubenhardt
  6. Jasser Abbas Wilde 13 Stutensee
  7. Michael Heil BC VR Graben-Neudorf
  8. Doris Dürr TV Brötzingen

Archiv

Die Saison 2019

Das weitere Jahr 2019 im Überblick

Die Ligasaison haben wir auf dem 8. Tabellenplatz abgeschlossen, weit weg vom Abstieg. Nach der ziemlich schlechten Saison 2018 eine klare Steigerung.

Im Ligapokal war leider in der 2. Runde Schluss, gegen die Oberligamannschaft des TSV Grünwinkel haben wir uns gut gewehrt, aber mit 2:3 verloren.

Am Turnier zum 25-jährigen Jubiläum haben 24 Mannschaften teilgenommen. Gewonnen hat die Mannschaft Ubstadt 2 vor dem TUS Neureut.
Start in die Saison 2019

Das wichtigste und beste gleich zu Beginn: wir sind nicht abgestiegen und spielen weiterhin in der Landesliga Mittelbaden.

Bereits im Februar habe wir das erste Trainingsspiel in Eggenstein absolviert und – auch für uns überraschend – 3:2 gewonnen. Also ein erfreulicher Auftakt.

Am 16. März fand der traditionelle Hermann-Cup zu 23. Mal statt. Und erneut konnten wir einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen: 64 Spielerinnen und Spieler hatten sich eingeschrieben. Damit mussten wir teilweise auf dem alten Festplatz neben der Radrennbahn spielen lassen. Dazu gab es unterschiedliche Meinungen. Sollten sich im nächsten Jahr erneut so viele Teilnehmer anmelden überlegen wir schon, ob wir in „Schichten“ spielen lassen. Dann muss niemand wandern und alle spielen auf unserer Anlage. Nach vier frei gelosten Runden hatten wir folgendes Ergebnis:

Günther Lechler Brötzingen
Daniel Brecht Graben-Neudorf
Abdul Diol Horb
Mathias Steinke Brötzingen
Hermann Enenkel Linkenheim, damit auch Gewinner der internen Wertung um den Hermann-Cup
Martin Hauck ?


Am darauffolgenden Wochenende waren wir zur Saisonvorbereitung in Stutensee und haben dort zwei Spiele unter Ligabedingungen absolviert.

Am letzten März-Wochenende startete dann der Ligabetrieb mit dem 1. Spieltag beim FV Grünwinkel. Das erste Spiel mussten wir mit 1:4 an Stutensee abgeben. Das zweite Spiel lief etwas besser, dennoch verloren wir 2:3 gegen Rheinau.
Der nächste Spieltag findet am 12.05.2019 auf unserer Anlage statt. Bis dahin können wir noch an uns arbeiten.

Die Saison 2018

Im März und April haben wir zur Vorbereitung folgende Trainingsspiele absolviert:

Eggenstein 3 : TVL 3:2
TVL : Graben 3 3:2
Neuthard : TVL 2:3
TVL : Pfinztal 1 2:3
TVL : Grünwinkel 2 4:1

Mit 3 Siegen aus 5 Spielen fühlten wir uns gut gewappnet.

Gleich am 1. Spieltag der Landesliga Mittelbaden konnten wir einen nie gefährdeten 4:1 Sieg gegen den TUS Neureut verbuchen.
Am 2. Spieltag verloren wir 1:4 gegen Durmersheim und gewannen 3:2 gegen TSV Grünwinkel 2.
Wir sind dann bereits in der 1. Runde des Ligapokals nach einer 2:3 Niederlage beim FV Grünwinkel ausgeschieden.
Am 3. Spieltag mussten wir gegen TUS Rüppurr und SVK Beiertheim jeweils empfindliche 1:4 Niederlagen einstecken.
Am 4. Spieltag verloren wir zwar gegen Ubstadt 2 und Rastatt 2 jeweils 2:3, jedoch konnten wir gegen Achern 2 einen 5:0 Kantersieg feiern.
Den 5. Spieltag beendeten wir mit jeweils 2:3 Niederlagen gegen TV Oberhausen 1 und BC Straubenhardt.
In der Abschlusstabelle bedeutete dies den 9. Platz und damit wahrscheinlich den Abstieg in die Bezirksliga.

Im Oktober waren wir zum wiederholten Mal beim Bouleclub unserer Partnerstadt Jarny zu Gast. Wir haben mit mäßigem Erfolg an einem Bouleturnier teilgenommen, aber das war auch nicht so wichtig. Viel wichtiger war es, lange Bekanntschaften zu erneuern, gemeinsam zu Essen und zu Trinken und die eine oder andere Kugel zu werfen.
Teilnehmerrekord beim 22. Hermann-Cup

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von knapp über Null fanden sich am Samstag, den 24. Februar 2018 56 (!) Boulespielerinnen und –spieler zum 22. Hermann-Cup auf unserer Anlage in der Sandgrube ein. Eine so hohe Teilnehmerzahl hatten wir noch nie und hatten wir auch nicht erwartet. Die Anfangs befürchteten Ablaufverzögerungen traten nicht auf, alle Partien konnten zügig gespielt werden. Nach vier frei ausgelosten Runden stand das Ergebnis fest: Sieger wurde Ronny Bammert (Grünwinkel) vor Hermann Enenkel (Linkenheim) und Daniel Brecht (Graben-Neudorf). Als bester einheimischer Spieler konnte Hermann Enenkel den Pokal in Empfang nehmen. Die weiteren Plätze belegten Karl-Heinz Reemts (Graben-Neudorf), Sonja Gutmann (Oberhausen), Alexander Spony (Brötzingen), Günther Stadler (Eggenstein), Kurt Dürr (Brötzingen) und Peter Langer (Graben-Neudorf).
Danke an Alle, die in der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung tatkräftig zum Erfolg beigetragen haben.
In Kürze beginnen wir mit der Vorbereitung auf die Ligasaison 2018, die Trainingstage sind Mittwoch und Freitag ab 18:00 Uhr. Wer gerne mal ausprobieren möchte ob Boule einfach ist, ist eingeladen und kann es gerne versuchen. Wir freuen uns auf neue Gesichter!


Unser Jahr 2017

Schon am 14. Januar ging es los. Der 21. Hermann-Cup mit 34 Teilnehmern. Gewonnen hat Jürgen Storck aus Graben-Neudorf, beste Einheimische und damit Pokalgewinnerin war Annalena Fucec.

Im Februar und März hatten wir dann eine recht durchwachsene Ligavorbereitung mit Spielen gegen Eggenstein (3:2 gewonnen), BC Karlsruhe (0:5 verloren), TV Ettlingenweier (2:3 verloren), Rüppurr (3:2 gewonnen), Graben-Neudorf (0:5 verloren) und TUS Neureut (4:1 gewonnen).

Die Ligasaison wurde von April bis Juli gespielt. Am 1. Ligaspieltag konnten wir gegen Straubenhardt gewinnen, haben aber gegen Oberhausen verloren. Am 2. Ligaspieltag haben wir die Spiele gegen TSV Grünwinkel und SSV Neureut gewonnen. Am dritten Ligaspieltag gab es eine Niederlage gegen Durmersheim und einen Sieg gegen Ubstadt. Am vierten Ligaspieltag haben wir gegen Ötisheim verloren und gegen FV Grünwinkel gewonnen. Am 5. Ligaspieltag gab es Siege gegen Beiertheim und Achern, sowie eine Niederlage gegen TUS Neureut. In der Schlusstabelle haben wir mit 7 Siegen bei 4 Niederlagen den 4. Platz belegt.

Die Pokalrunde begann vielversprechend, nämlich mit einem Freilos in der 1. Runde. Die Auslosung führte uns in der 2. Runde nach Beiertheim, wo wir bei einem richtigen Mistwetter (Dauerregen und richtig kalt) mit 2:3 verloren haben.

Im September fand das Freizeitturnier mit 10 Mannschaften statt, die verdienten Sieger kamen aus der Tennisabteilung. Wir werden dieses Turnier auch in 2018 durchführen, der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Leider musste der geplante Besuch in Jarny kurzfristig aus Krankheitsgründen abgesagt werden. Wir freuen uns daher, dass wir schon eine Einladung für dieses Jahr erhalten haben und werden im Oktober nach Frankreich reisen.

Der 4. Spieltag
der Landesliga fand am 01.07.17 in Straubenhardt statt.
Im ersten Spiel des Tages trafen wir auf den Tabellenführer aus Ötisheim. Nach den Tripletten stand es 1:1 unentschieden. Nachdem wir eine Doublette deutlich verloren hatten, konnten wir die andere Doublette knapp mit 13:12 gewinnen. Leider mussten wir die letzte Doublette mit 12:13 abgeben, so dass die Begegnung mit 3:2 an Ötisheim ging. Was uns dabei besonders gefreut hat war, dass der Tabellenführer hart für den Sieg arbeiten musste.
Die zweite Begegnung führte und gegen den Aufsteiger der vergangenen Saison, den FV Grünwinkel. Wir konnten beide Tripletten und zwei der drei Doubletten sicher gewinnen, so dass wir diese Partie deutlich mit 4:1 für uns entscheiden konnten.
Mit derzeit 5 Siegen aus 8 Spielen belegen wir aktuell den 4. Tabellenplatz.

Mittendrin und vorn dabei
Wie in jeder anderen Sportart auch, gibt es beim Boule Spielerwechsel. Abgänge müssen ausgeglichen und verkraftet, Neuzugänge integriert werden. Vor diesem Hintergrund haben wir, obwohl unsere Saison erst im April begann, schon im Februar das erst Trainingsspiel absolviert.
Als Gegner kam Rüppurr zu uns, dort hatten wir im vergangenen Jahr schon in der 1. Pokalrunde eine deutliche Schlappe einstecken müssen. Motiviert und engagiert ging es ans Werk. Während die eine Triplette kurzen Prozess machte, musste die andere Triplette eine knappe Niederlage einstecken. Zwei der drei anschließenden Doubletten wurden deutlich gewonnen und damit der 1. Sieg im Jahr 2017 gesichert.
Zum nächsten Spiel traten wir bei strömendem Regen in Graben an. Hier gab es für uns nichts, aber auch gar nichts zu holen außer der Erkenntnis: Es gibt noch viel zu tun.
Ganz anders lief es wenige Tage später beim TUS Neureut: Beide Tripletten und zwei der drei Doubletten wurden gewonnen, was einen deutlichen Erfolg ausmachte.
Beim Saisonvorbereitungsturnier in Stutensee wurden uns zwei Gegner aus der höherklassigen Oberliga, nämlich BC Karlsruhe und Ettlingenweier, zugelost. Während wir gegen Karlsruhe alle Spiele abgeben mussten, lief es gegen Ettlingenweier besser. Hier brachten wir den Gegner an den Rand einer Niederlage, allerdings setzte sich am Ende die Höherklassigkeit durch.
Das letzte Trainingsspiel in Eggenstein fand aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen im Zelt statt und konnte gewonnen werden.
Hier alle Ergebnisse der Trainingsspiele:
TVL – Rüppurr 3:2
Graben – TVL 5:0
Neureut – TVL 1:4
Karlsruhe – TVL 5:0
Ettlingenweier – TVL 3:2
Eggenstein – TVL 2:3

Stark ersatzgeschwächt mussten wir dann am 1. Ligaspieltag der Landesliga Mittelbaden nach Grünwinkel (TSV) fahren. Trotzdem konnte gleich das erste Spiel der neuen Saison gegen Straubenhardt gewonnen werden. Nicht so gut lief es gegen Oberhausen, hier gab es eine deutliche Niederlage.
Am 2. Spieltag durften wir nach Achern fahren. Das taten wir mit sehr gemischten Gefühlen, denn in den letzten Jahren hat es in Achern immer geregnet und reichlich unnötige und damit ärgerliche Niederlagen gegeben. Doch dieses Jahr war alles anders. Es hat nicht geregnet und wir konnten beide Spiele, das erste gegen TSV Grünwinkel und das zweite gegen SSV Neureut , gewinnen.
Der 3. Spieltag fand dann beim FV Grünwinkel, auf der neu gebauten Anlage, statt. Gegen unseren „Lieblingsgegner“ Durmersheim gab es eine knappe Niederlage, aber gegen Ubstadt konnten wir genauso knapp gewinnen.
Hier alle Ergebnisse der bisherigen Ligaspiele:
TVL – Straubenhardt 3:2
TVL – Oberhausen 1:4
TVL - TSV Grünwinkel 4:1
SSV Neureut – TVL 2:3
Durmersheim – TVL 3:2
TVL – Ubstadt 3:2
Aktuell belegen wir nach 6 von 11 Spielen den 4. Tabellenplatz.

Im Ligapokal hatten wir in der 1. Runde spielfrei, die 2. Runde ist noch nicht ausgelost.

21. Hermann-Cup
Am 14.01.2017 trafen sich trotz unsicherer Wetterlage 34 Bouleverrückte auf unserer Anlage in der Sandgrube. Die Nacht hatte noch etwas Schnee gebracht, was die Bespielbarkeit des Platzes nicht gerade verbesserte aber den Anwesenden ziemlich egal war. Die weiteste Anreise nahm Christophe Bonnamour aus Flörsheim auf sich. Wir bedanken uns auch für die zahlreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Graben, Stutensee, Rüppurr, Neuthard und Brötzingen. Die Auslosung ergab interessante Begegnungen, die teilweise auch erstaunliche Ergebnisse hatten. Nicht immer konnte der vermeintliche Favorit den Sieg für sich verbuchen.
Nach 4 Runden standen die Sieger fest:

  1. Jürgen Storck Graben
  2. Ulli Köhler Graben
  3. Charly Reindl Oberhausen
  4. Peter Langer Graben
  5. Christophe Bonnamour Flörsheim
  6. Nathan Smith
  7. Jörg Ziegler Brötzingen
  8. Heinz Bock Rüppurr und Philipp Haubrich Graben

Die interne Wertung um den Wanderpokal, den Hermann-Cup, entschied unsere Nachwuchsspielerin Annalena Fucec für sich. Dazu herzlichen Glückwunsch! Bei weiterhin gutem Trainingsfleiß dürfen wir in der kommenden Ligasaison sicher einiges von ihr erwarten.